• GRI 102-14 Erklärung des höchsten Entscheidungsträgers

Ende 2018 hat ProSiebenSat.1 eine konzernweit gültige Nachhaltigkeitsstrategie mit dem Titel „We love to sustain“ entwickelt. Sie wurde 2019 intern vorgestellt, vom Vorstand verabschiedet und wird seitdem sukzessive implementiert. Zielsetzung des Strategieprozesses war es, die Nachhaltigkeitsaspekte stärker mit der Unternehmensstrategie von ProSiebenSat.1 zu verknüpfen und die wirtschaftliche, ökologische und soziale Leistung des Konzerns ganzheitlich zu betrachten. Zudem sollten die aktuellen Nachhaltigkeitsaktivitäten neu bewertet und auf die neue Strategie ausgerichtet werden.

NACHHALTIGKEITS­STRATEGIE „WE LOVE TO SUSTAIN“

Nachhaltigkeitsstrategie „We love to sustain“ (Kreisdiagramm)
Strategieprozess
  • Bestandsaufnahme und Sektor-Benchmarking
  • Überprüfung der Materialitätsanalyse und Stakeholder-Befragung
  • Definition von Prioritäten und Auswahl von relevanten UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs)
  • Konzeption der Nachhaltigkeitsstrategie (Ansatz, Handlungsfelder und Leitlinien, Schwerpunktthemen)
  • Definition von Nachhaltigkeitszielen, strategischen Maßnahmen und KPIs

Basis unserer Nachhaltigkeitsstrategie sind die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Diese fordern alle Unternehmen auf, ihre Kreativität und Innovationskraft zur Lösung von Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung einzusetzen. Die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) definieren globale Prioritäten und Ziele für nachhaltige Entwicklung für 2030 und zielen darauf ab, globale Anstrengungen zu mobilisieren, um ein gemeinsames Set von Zielen und Vorgaben zu erreichen. Die SDGs fordern weltweite Maßnahmen von Regierungen, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, um die Armut zu beenden und ein Leben in Würde und Chancen für alle innerhalb der Grenzen des Planeten zu schaffen.

Zu dieser globalen Transformation will auch die ProSiebenSat.1 Group beitragen. Wir haben die folgenden sechs Ziele im Zuge der Strategieentwicklung für unsere unternehmerischen Aktivitäten und ihren Beitrag zu den SDGs als besonders relevant eingestuft:

RELEVANTE UN-ZIELE FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG (SDGS)

Relevante UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGS) (Grafik)

Als Resultat des Strategieprozesses haben wir unser Nachhaltigkeitsmanagement in vier Handlungsfelder überführt, in denen wir unsere Aktivitäten thematisch bündeln und jeweils separate Leitlinien setzen.

HANDLUNGSFELDER UND LEITLINIEN

Handlungsfelder und Leitlinien (Grafik)

Seit Januar 2020 ist ProSiebenSat.1 zudem Unterzeichner des Global Compact der Vereinten Nationen (UN) und bekennt sich damit ausdrücklich zu dessen zehn Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umwelt und Klima sowie Korruptionsprävention. Der United Nations Global Compact ist die weltweit größte und wichtigste Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Auf der Grundlage zehn universeller Prinzipien und der SDGs verfolgt er die Vision einer inklusiven und nachhaltigen Weltwirtschaft. Mit dem Beitritt zeigt ProSiebenSat.1 neben über 13.000 anderen Unternehmen und Organisationen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft in mehr als 160 Ländern, dass wir diese Vision mitgestalten und unser Nachhaltigkeitsengagement verstärken wollen. Dadurch sind wir auch verpflichtet, jährlich über den Fortschritt bei der Umsetzung der Prinzipien und den Aktivitäten zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung zu berichten (Communication on Progress). Berichtsprofil

Global Compact der Vereinten Nationen (UN) (Icon)

Neben der Implementierung der Nachhaltigkeitsstrategie im Konzern sowie der Um­setzung der definierten Maßnahmen standen 2019 und in der ersten Jahreshälfte 2020 insbesondere die Konkretisierung und Ausgestaltung der Nachhaltigkeitsziele im Fokus. Die aktuellen Ziele mit der entsprechenden Roadmap wurden im Sustainability Board im April 2020 verabschiedet und im Mai durch den Vorstand beschlossen. Sie umfassen die Entwicklung und Implementierung eines konzernweiten Maßnahmenpakets zum Klima­schutz, durch das die Klimaneutralität des Konzerns bis 2030 erreicht werden soll. Zudem soll ein gezielteres Diversity Management umgesetzt, die Inklusion des Unternehmens verbessert sowie ehrenamtliches Mitarbeiterengagement gefördert werden. Als Medienunternehmen wollen wir unsere Nachhaltigkeitsziele programmlich über unsere TV-Sender und im Influencer Marketing von Studio71, einem der weltweit führenden Multi-Platform-Networks und Anbieter digitaler Inhalte und Web-Produktionen, noch besser verknüpfen. Damit wollen wir verstärkt medial und inhaltlich gesellschaftspolitisch relevante Themen setzen und bei der jungen Zielgruppe adressieren.